TSV Friedberg (A) 3:2

Bereits am Freitagabend war die SG Oberhausen/Rohrenfels/Zell beim TSV Friedberg zu Gast. Es war von Anfang an ein hart umkämpftes Spiel. Nach knapp zehn Minuten ging der Gastgeber mit einer verunglückten Flanke von rechts, die in den Winkel einschlug, in Führung. Ab diesem Zeitpunkt spielte eigentlich nur die SG aus Oberhause und bekam dann nach 20 Minuten einen Elfmeter, den Babara Wolf sicher ins untere Eck verwandelte. Nach ca. 35 Minuten gingen die Damen von der SG verdient mit 2:1 in Führung. Sabrina Friedl mit einem Sonntagsschuss, der direkt unter der Latte landete. In der zweiten Halbzeit ging es weiterhin nur auf das Tor der Gastgebers, allerdings blieben viele Chancen ungenutzt. Nach knapp 55 Minuten kam der Gastgeber nach abseitsverdächtigem Konter zum Ausgleich. Die SG ließ aber die Köpfe nicht hängen und erarbeitete sich weiterhin gute Torchancen. Nach 80 Minuten war es dann soweit. Erneut Barbara Wolf brachte ihr Mädels mit einem Abstauber nach unsicherer Abwehr des Torwarts in Führung. So kam die SG Oberhausen verdient zu ihren nächsten drei Punkten und muss dann nach einem spielfreien Wochenende erst wieder in zwei Wochen zuhause ran, gegen die DJK Sandizell/Grimolzhausen.