SV Steingriff (A) 5:2

Nach einem Handachtmeter konnten die Einheimischen gleich in Führung gehen. Hier muss gesagt werden, dass der einheimische SR alles was nach Hand aussah konsequent auf beide Seiten ahndete und eben seine Linie durchzog. Also Respekt dem Schiedsrichter.
Es entwickelte sich in der Folgezeit ein ausgeglichenes Spiel, wobei uns doch noch zwei Treffer, erzielt durch Josef Omoshule und Jakub Papian, zur 2:1 Pausenführung gelangen.
Nach dem Wechsel gleich ein Eigentor der Steingriffer. Nun bekammen wir das Spiel immer besser in den Griff und erspielten uns eine Reihe von sehr guten Tormöglichkeiten. Das auslassen dieser rächte sich dann, denn die Gastgeber kamen ganz überraschend zum Anschlusstreffer. Doch Rohrenfels ließ nicht locker und die Chancen häuften sich. Endlich konnte Jakub Papian den beruhigenden Vorsprung ausbauen. Masih Hashemi setzte schließlich den Schlußpunkt, als er den mehr als verdienten Sieg endgültig sicherte. Man muss den sechs Spielern auf alle Fälle ein großes Lob zollen, denn sie kämpften bis zum Schluß und steckten nie auf.